Die Grundlage unserer Überzeugungen könnte man folgendermaßen zusammenfassen:

Wir glauben, dass die Heilige Schrift - die Bibel - Gottes unfehlbares Wort ist und damit alleiniger Maßstab für Glaube und Leben.

Wir glauben, dass Gott sich in Jesus Christus geoffenbart hat und dass Er alle Menschen liebt.

Wir glauben, dass Jesus Christus stellvertretend für unsere Schuld am Kreuz gestorben ist und dass wir nur durch ihn zu Gott kommen können.

TaufeWir glauben, dass Jesus drei Tage nach seinem Tod am Kreuz aus dem Grab auferstanden ist.

Wir glauben, dass wir den stellvertretenden Tod Jesu für uns persönlich im Glauben annehmen müssen, um gerettet werden und zur Familie Gottes gehören zu können.

 

Jesus Christus sagt von sich selbst
im Johannes-Evangelium in Kapitel 14, Vers 6:

»Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben.
Niemand kommt zum Vater als nur durch mich.«

 

Was wir sonst noch glauben, erzählen wir Ihnen gerne persönlich.
Oder Sie schreiben uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Wie andere es machen

Zellgruppen - eine Gemeinde lernt neu Jünger machen

Beim Regiotreff am 7.Mai in Schweinfurt hat Roberto Bottrel (früher Brasilien, jetzt Spanien) von ihren Erfahrungen mit Zellgruppen berichtet. Ergänzt durch die Sonntagsgottesdienste und eine klar strukturierte Leiterschulung leben die meisten Leute bei ihnen Gemeinde unter der Woche in Hausgruppen. Dorthin laden sie Freunde ein, und dort wachsen sie in der Nachfolge, wenn sie sich bekehrt haben. Aber auch nicht alles läuft glatt ... Sechs von uns Kissingern waren dabei und haben Nachdenkenswertes mitgenommen.

Vortrag Roberto Bottrel - Jüngerschaft in Zellgruppen

Eine Region im Blick - Erfahrungen aus dem Weserbergland

1. Gott entdecken (10 Lektionen)
2. Auftrag entdecken (6 Lektionen)
3. Dein Reich komme! - Grafik

Siehe auch die Vorträge von Victor Sudermann:
Ebenen der Leiterschaft
Auftrag entdecken
Gott entdecken
Das Vaterherz Gottes